Die Dorfgemeinschaft Osterlindern lädt am Freitag, 22. September zur Generalversammlung um 19.30 Uhr ins Dorfgemeinschaftshaus ein. Neben den Berichten, stehen Neuwahlen des 1.Vorsitzenden, des 2. Vorsitzenden, des Kassenwarts und des Schriftführers an. Die weiteren Punkte werden auf der Versammlung bekannt gegeben.

Alle Einwohner der Bauerschaft Osterlindern sind am Samstag, 23. September um 15 Uhr zur „Baumpflanzaktion“ auf dem Dorfplatz am Eichenring eingeladen. Für 12 Kleinkinder sollen dort insgesamt 12 Eichen und Buchenbäume gepflanzt werden. Die Bäume werden von der Gemeinde Lindern kostenlos zur Verfügung gestellt.

Mehrere hundert Besucher waren wieder begeistert vom Spielplatzfest in Osterlindern.

Alle zwei Jahre lädt der Spielplatzausschuss und die Dorfgemeinschaft zum  Spielplatzfest ein. Diesmal konnte noch ein Jubiläum gefeiert werden. Seit  1992 besteht der  Spielplatz “Garfield“   am Kriegerdamm. Damals vor 25 Jahren  wurden  Spielgeräte aufgebaut, ein Rasenplatz zum Fußballspielen eingesät und eine Dorfhütte aus Holz  errichtet, die 2016 dem Neubau des Dorfgemeinschaftshauses weichen musste.  Im Jahre 2013 wurde der Spielplatz komplett  neugestaltet und mit Witterungsbeständigen Spielgeräten versehen.

Ein Anziehungspunkt für die Kinder war wieder die große Hüpfburg.

Jetzt stellt das komplette Spielplatzgelände eine Einheit dar,  mit Spielgeräten, Dorfgemeinschaftshaus und Fußballfeld, das für viele Veranstaltungen  genutzt werden kann. Der Spielplatzausschuss hatte sich seit mehreren Tagen schon auf das Fest vorbereitet und einen Jubiläumskranz gebunden, mit Papierblumen versehen und über dem Eingangsbereich aufgehängt.

Nicht nur die Männer, auch die Frauen zeigten das sie keine Angst vor dem „Hau den Lukas“ haben. Mehrmals klingelte es.

 

Glück mit dem Wetter  hatten die Organisatoren und die Besucher  des Spielplatzfestes am letzten Sonntag. Den ganzen Tag blieb es Trocken und  hunderte von  Besuchern  aus Osterlindern und den befreundeten Nachbarorten Neuenkämpen, BIschofsbrück, Auen-Holthaus, Kleinenging, Stühlenfeld und Marren  hatten den Weg nach Osterlindern gefunden. Begonnen wurde mit einer kurzen Andacht,  die von der Pastoralreferentin Tanja Gamers , unterstützt von Osterlindernern, durchgeführt wurde.

Das Dorfgemeinschaftshaus konnte seine Bewährung als  Kaffee unter Beweis stellen. Die Frauen des Ortes hatten Kuchen gebacken  und viele Pakete Kaffee wurden gestiftet. Auf dem Fußballgelände hatten die Organisatoren viele Spielgeräte, wie Hau den Lukas, Nagelbalken und Unterhaltungsspiele für die Kleinen aufgebaut. Mit Laufkarten konnte man alle Stände besuchen.  Eine Hüpfburg wurde von den Kindern gut angenommen und Torwandschießen und Basketballwerfen fordere Jung und Alt zum Wettkampf heraus. Der Frauenstand war ein Highlight der Veranstaltung . Den ganzen Nachmittag  wurden dort leckere Cocktails gemischt und man traf sich dort zum Schnacken. Auch das Kinderschminken wurde wieder gut angenommen. Ein Wursteknobeln  sowie ein  Schätzspiel  wurden  ebenfalls angeboten. Ein weiterer Höhepunkt war eine große Tombola, mit vielen ansehnlichen Preisen.  Viele Preise wurden  von Geschäftsleuten gestiftet. Der 1. Preis, ein Schwenkgrill,  ging an Silke Dralle. Markus Burrichter vom Orgateam führte mit viel Humor die Tombola und das amtierende Königspaar Gaby und Berthold Abeln konnte sich bei der  Ziehung der  Gewinne  als Glücksbringer betätigen.

Den Hauptpreis der Tombola beim Spielplatzfest in Osterlindern ging an Silke Dralle (2.von rechts) Weiter auf dem Bild von links: Inge Gerdes und Tobias Rode vom Spielplatzteam, sowie das amtierende Linderner Königspaar Gaby und Berthold Abeln, die beide die Gewinner aus der Lostrommel zogen. Ganz rechts Markus Burrichter der die Verlosung leitete und mit viel Humor die Gewinne verteilte.

 

Auch für das leibliche Wohl wurde gesorgt: Gekühlte Getränke, Pommes, Bratwurst und Steak, sowie leckeres Eis waren im Angebot.

Ein Dank und viel Lob  geht noch an das Spielplatzausschussteam  das mit viel Elan und Begeisterung das Spielplatzfest vorbereitet hatte. Man kann sich schon jetzt auf das nächste Spielplatzfest im Jahre 2019 freuen !!!

Bericht und Fotos: Wilhelm Kock

Weitere Fotos in der Galierie unter „Fotos

Auswahlkommission des Landkreises Cloppenburg  „ Unser  Dorf hat Zukunft“  stattete am 18. Mai 2017 Osterlindern einen Besuch ab. (Siehe Fotos)

Insgesamt nahmen 35 Dörfer, Bauerschaften ,  Siedlungen  usw. an diesem Wettbewerb teil.

Am 14. Juni 2017 erfolgte nun in einer abschließenden Sitzung der Auswahlkommission die Ermittlung aus den 35 Teilnehmer, die in die Runde 1 und in die Runde 2 kommen. Osterlindern nahm zum ersten Mal teil und erhielt viel Lob für  seine Teilnahme.  Es reichte diesmal aber nur die Platzierung in der  Gruppe 2. Osterlindern ist aber trotzdem  stolz darauf dass sich  die Ortschaft Osterlindern mit allen ihren Sehenswürdigkeiten vorstellen konnte.

Zur Gruppe 1 die in die nächsten Runde weitergekommen sind gehören folgende 12. Teilnehmer : Altenoythe, Auen – Holthaus,  Benstrup, Falkenberg, Gehlenberg, Hoheging-Kellerhöhe-Bürgermoor, Liener, Lodbergen, Neuscharrel, Nikolausdorf, Peheim, Überhäsiges Viertel.

Am 16. September erfolgt die Überreichung der Urkunden  und der Zuwendungen  in Hoheging.  Wo  dann die ersten „drei“ des Wettbewerbs und alle weiteren Teilnehmer vorgestellt werden. Auch Osterlindern wird mit einer Abordnung an dieser Veranstaltung teilnehmen. Viele Dank geht vom Vorstand der Dorfgemeinschaft Osterlindern an alle Osterlinderner die durch ihre Mithilfe zum guten Abschneiden der Ortschaft Osterlindern beigetragen haben.

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Glück für  ihr weiteres Abschneiden. Besonders den Linderner Nachbarortschaften: Auen – Holthaus und Liener wünschen wir das Sie sich unter den besten „Drei“ Dörfern platzieren werden.

Bericht und Fotos: Kock

Der Spielplatzausschuss und die Dorfgemeinschaft Osterlindern laden am Sonntag, 2. Juli zum Spielplatzfest ein. Begonnen wird die Veranstaltung  um 14.30 Uhr mit einer kurzen Andacht. Anschließend warten Hüpfburg, Nagelbalken, Basketball, Torwandschießen, Kinderschminken, Hau den Lukas und weitere Spiele auf die Besucher. Außerdem  warten  Kaffee und Kuchen , Eis, Getränke, sowie Pommes und Bratwurst auf alle Besucher.

Bericht: W. Kock

 

Landfrauen radelten durch Gemeinde Lindern.

Osterlinderner Dorfhaus – Entenaufzuchtsstall Kollmer Heidkamp besucht.

Der Landfrauenverein hatte zu einer Radtour  „Rund um Lindern“ eingeladen. Als erstes wurde dem Dorfgemeinschaftshaus in Osterlindern ein  Besuch abgestattet. Dort wartete auf alle ein kleines Frühstück mit Brötchen, Kaffee und Tee. Vorbereitet wurde es von Mechthild Knurbein und Marion Schrand. Der Vorsitzender der Dorfgemeinschaft Wilhelm Kock konnte den 60 Landfrauen Interessantes über Osterlindern berichten, wie die Sanierung der Klus und des Spielplatzes, sowie dem Neubaus des Dorfgemeinschaftshauses und konnte über die Aktivitäten im Ort berichten.

Als nächstes wurde der Bauernhof des Landwirts Wilhelm Kollmer – Heidkamp, Großenging angesteuert. Dort wurde  bei einer Führung der Enten –  Aufzuchtstall besichtigt. Mit einer Power – Point Präsentation und mit  Bild material wurde weiter über den Betrieb informiert. Im Saal Elsken Werner wurde Mittags zu  einem  Spargel – Buffet eingeladen. Weiter ging es über Marren nach Garen . Bei  Sefa Henke wurde aus Anlass ihres 70. Geburtstages ein Stopp eingelegt. Weiter ging es in Garen zur Bunkeranlage und zur Schützenhalle in Garen. Dort wartete eine leckere Erdbeerbowle in Air Berlin Becher, vorbereitet von Kerstin Wübben auf die Landfrauen. Weiter ging es über Marren ,  der Klöbbergerstraße,  Richtung Biogasanlage Bahlmann zum Feuerwehrhaus. Dort stellten Gemeindebrandmeister Heinrich Wübben und sein stellvertr. Bernd Wilken  das Feuerwehrhaus vor. Anschließend ließ man es sich gut gehen bei Kaffee und leckeren Obstkuchen.

Bericht und Foto: Wilhelm Kock